Reef Fleet Terminal

AustraliaAU

Great Barrier Reef

AustraliaAU
"Never hold your breath under water"

Als wir bei der 2. Runde dann aufs boot sind, wurde mir gesagt, dass ich den Tauchgang umsonst bekommen wuerde. Das hat dann alles $70 guenstiger gemacht 😁

Als wir dann schon auf dem Weg zum riff waren habe ich durch das netz unter meinen fuessen schon eine riesige wasserschildkroete durchschwimmen sehen. Kurz darauf entschied sich ein Schwertfisch dazu, ein wettrennen mit dem boot zu starten und ein wenig spaeter konnten wir auch dephine von nah beobachten.

Als wir dann an dem ersten stop angekommen waren sind wir erstmal wieder fuer 1 1/2 stunden schnorcheln gewesen. Bei diesem Schnorchelgang habe ich dann meine 2. Schildkroete entdeckt (auf meiner uw kamera aufgenommen)

Am ende des Schorchelgangs habe ich dann noch mit einer qualle gespielt. (ungiftig natuerlich, auch wenn ein paar meter weiter die nicht so giftigen aber trotzdem nerfigen blue bottle quallen waren.) Die qualle hat sich genau so angefuehlt wie ich es mir vorgestellt habe. Schwer in der hand zu behalten da sie so glitschig wie seife sind.
Ahrian musste so lachen weil ich schwierigkeiten hatte die qualle auf meiner hand zu halten, dass ihm der schnorchel aus dem mund gefallen ist.

Spaeter dann bekam ich wieder einen einzeltauchgang. (ich glaube die mochten mich 😁)

Diesesmal sind wir auch relativ weit runter geschwommen. Schon nach ein paar sekunden sahen wir 2 Rochen die vor uns geschwommen sind. Danach habe ich einen Gewichteguertel entdeckt, den man nur von seinem koerper laesst wenn man probleme hat unter wasser.
...
Auf jeden Fall, danach hab ich meine erste grosse entdeckung gemacht. Die groesste Muraene die ich jemals gesehen hab. Der kopf von diesem Aal war ungefaehr so gross wie meiner.
Der Tauchlehrer hat zwar zeichen gemacht, dass wir weiter schwimmen sollten, was mich jedoch wenig gestoert hat. Ich fand es viel zu aufregend mwin erstes riesiges, giftiges tier zu sehen.
Als ich dass dan auch aufgenommen haben, fanden wir noch nemo und co. und sind dann auch langsam wieder hochgeschwommen.

Als wir wieder fast an der Oberflaeche waren ist mir das gruseligste passiert. Ein unglaublich riesiger barracuda ist, direkt an meinem Gesicht, vorbeigeschwommen. Er war zwischen 2-3 metern... Ich wusste noch nichtmal dass die so gigantisch werden koennen aber .. naja .. war auf jeden fall spannend, da die ja auch nicht ohne sind. Und diese zaehne werde ich wahrscheinlich nie vergessen.

Als wir dann wieder oben waren, ist eigentlich nicht viel passiert ausser dass ich noch 7394729 quallen auf dem ruevkweg gesehen habe 😋😍

gooooottt ich hasse es auf deutsch zu schreiben xD

Share to SNS
Link copied.
Paste it somewhere!